Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wissenswertes:gemeindechronik

Chronik der Gemeinde

Die Wurzeln der heutigen Brüdergemeinde Großschönau liegen bereits weit über 100 Jahre zurück. Was genau geschah wird im folgenden kurz geschildert.

  • Ab 1850 - 1900 Versammlung zusammen mit der evang. lutherischen Kirche. Es bildete sich eine Gruppe, die mit den formalen Kirchenleben nicht mehr einverstanden waren und sich deshalb anfangs abwechselnd in ihren Häusern versammelten.
  • Ab 1875 Hausversammlungen der Evangelischen Gemeinschaft
  • 11.01.1908 Beginn der Bauvorbereitung (Anträge stellen und Genehmigungen einholen) durch die Evangelischen Gemeinschaft
  • 23.03.1908 Beginn des Baus durch die Evangelische Gemeinschaft
  • 20.09.1908 Einweihung der Emmauskirche nach ca. 3/4 jähriger Bauzeit, die nach dem Erlebnis der Emmausjünger aus Lukas 24, 13 - 35 benannt ist.
  • Ab 1908 regelmäßige Versammlungen der Evangelischen Gemeinschaft
  • Ab 1910 - 1944 Hausversammlung der „Elberfelder Brüdergemeinde“ bei Oswald Grundmann (Hauptstraße 51) mit 11 Mitgliedern
  • 1937 Versammlungsverbot der „Christlichen Versammlung“ (Elberfelder Brüdergemeinden) durch die Gestapo. Unter staatlichen Druck Gründung „Bund evangelisch freikirchlicher Christen“ (BfC).
  • Ende 1937 schlossen sich „Offene Brüder“ mit den BfC zusammen.
  • 1941 schlossen sich BfC und „Bund der Baptisten“ zum „Bund evangelisch Freikirchlicher Gemeinden“ (BFG) zusammen.
  • 1944 Hausversammlung der Brüdergemeinde bei Paul Krause ( Obere Mühlwiese 19 )
  • Ab September 1951 Aufgrund von Platzproblemen in den Hausversammlungen die Versammlung der Brüdergemeinde in der Emmauskirche als Untermieter bei der Evangelischen Gemeinschaft mit regelmäßigen Gottesdiensten
  • Ab 1951 Unterhaltung und Ausbau der Emmauskirche im Miteinander der Brüdergemeinde und Evangelischen Gemeinschaft ( ab 1968 Evangelisch Methodistischen Gemeinde )
  • 1958 Feiern zum 50 jährigen Bestehen der Emmauskirche
  • Ab 1958 - 1989 regelmäßige Jährliche Jugendbibelwochen der Brüdergemeinden von Sachsen (Unterbringung in Privatquartieren)
  • 1983 Festgottesdienst zum 75 jährigen Bestehen der Emmauskirche
  • 1987/88 Anbau eines Treppenhauses
  • 13.05.1991 Gründen der Brüdergemeinde Großschönau e.V. mit 29 Mitgliedern. Versammlung weiterhin als Untermieter der Evang. Methodistischen Gemeinde
  • Oktober 1997 Bibel Ausstellung mit hohen Interesse in der Öffentlichkeit
  • 1998 Eigentümerwechsel: Die Brüdergemeinde Großschönau e.V. kauft die Emmauskirche der Evang. Methodistischen Gemeinde ab
  • Ab 1998 Modernisierungen unseres Gemeindehauses in den Innen- und Außenbereich
  • 2008 Feier und Dankgottesdienst zum 100-jährigen Bestehen der Emmauskirche
wissenswertes/gemeindechronik.txt · Zuletzt geändert: 2014/10/15 16:07 von egmontadmin